Bibi Blocksberg Hörspiel

Bibi Blocksberg (116) – Im Wald der Hexenbesen

Bibi Blocksberg (116) - Im Wald der Hexenbesen

Bibi Blocksberg (116) – Im Wald der Hexenbesen

Serie: Bibi Blocksberg | Folge: 116 | Titel: Im Wald der Hexenbesen | Spielzeit: 44 Minuten | Label: Kiddinx | Erscheinungsdatum: 09.10.2015 | Dieses Hörspiel kaufen: Hier

 

Nach der wirklich grandiosen Folge 115 liegt die Messlatte für Im Wald der Hexenbesen sehr hoch. Kann sie die Qualität der letzten Folge aufrecht erhalten?

Story

Barbara plant irgendetwas geheimes in ihrem Hexenlabor, und erzählt Bibi nichts von ihrer Arbeit. Neugierig wie Bibi und die mittlerweile dazugestoßenen Freundinnen Xenia und Flauipaui aber sind, versuchen sie heraus zu kriegen, was Barbara Blocksberg vor hat. Dabei bemerken sie aber, dass diese schon nicht mehr im Labor ist. Sie fliegen Barbara also auf ihren Besen hinterher, und kommen bald an ihrem Ziel an: Der Wald der Hexenbesen. Dort findet eine eigentlich geheime Zeremonie statt. Doch durch die Anwesenheit der drei Junghexen wird diese gestört, und schon bald müssen sich Bibi, Xenia und Flauipaui auf die Suche nach entflohenen Hexenbesen machen!

Am Anfang der Folge, die im Haus der Blocksbergs startete, habe ich mich schon auf eine schöne „Blocksberg-Familien-Geschichte“ gefreut, die ich dann aber leider nicht bekommen habe. Bekommen habe ich aber eine Suche nach 6 Hexenbesen, die bald schon nicht mehr nur eine Suche ist: Versucht irgendjemand, den Hexen zu helfen?

Auch interessant:  Fallen (1) - Paris

Die Story baut eigentlich ausschließlich auf der Suche nach den Besen auf, was sie in Bezug auf die Kulisse und die Geschehnisse etwas einseitig macht. Fast die komplette Folge spielt ausschließlich im Wald, und etwas anderes als eine mal lustige und mal gefährliche Jagd nach den Besen findet sich hier auch nicht.

Das Ende war an sich vorhersehbar – und gleichzeitig auch nicht. Werden die Besen gefunden, oder nicht? Ich glaube, das kann sich jeder von Anfang an selbst beantworten. Aber was danach kommt, ist eine absolut unvorhersehbare Wendung, die mir ganz gut gefallen hat.

Die Charaktere waren mir allerdings insgesamt viel zu Charakter- und Gesichtslos. Xenia und Flauipaui wurden vom Erzähler nicht näher beschrieben, es wurde davon ausgegangen, das der Hörer die Junghexen bereits kennt. Abgesehen davon, dass ich mir die Junghexen nur durch ein Blick aufs Cover bildlich habe vorstellen können, haben mir die beiden zu wenig eigene Charakterzüge gezeigt. Beide waren halt einfach nur irgendwelche Mädchen, die hexen können.

Story-Fazit: Die Geschichte Im Wald der Hexenbesen ist recht einseitig, aber trotzdem spannend. Außerdem ist der rote Faden sehr eindeutig, wodurch man den sprichwörtlichen Faden eigentlich fast unmöglich verlieren kann. Das Ende ist unvorhersehbar. Die Charaktere waren mir insgesamt aber deutlich zu flach, hier hätte man die Charakterzüge der einzelnen Personen deutlich mehr hervorheben können.

Auch interessant:  Deutscher Hörbuchpreis 2016 - Die drei ???

Sprecher

Die meisten Sprecher kennen wir bereits aus vorherigen Folgen der Serie. Susanna Bonaséwicz (Bibi Blocksberg) klingt jung wie immer, hoffentlich wird diese Stimme nie ausgetauscht. Der Erzähler begleitet das Geschehen schön wie immer. Die Stimmen der beiden anderen Junghexen haben mir an sich ganz gut gefallen, haben aber sehr wenig Wiedererkennungspotenzial.

Alles in allem waren die Sprecher guter Durchschnitt, für Bibi-Verhältnisse. Bloß für Chaotia habe ich die gewollte Sympathie, auf Grund der mir nicht wirklich zusagenden Stimme, leider nicht verspüren können.

Musik

Hier ist das Bild leider exakt wie bei allen neueren Bibi Blocksberg Folgen. Das „neue“ Titellied sagt mir immer noch nicht wirklich zu. (Obwohl es alle mal besser ist als dieser Schrott der als neues Titellied der Biene Maja bekannt ist, *Kotz*) Zwischenmusik gibt es auch in dieser Folge nicht.

Effekte

Die Geräuschkulisse im Wald der Hexenbesen war absolut solide, sticht aber nicht wirklich (im Vergleich zu den anderen Kiddinx-Produktionen) hervor. Die Hexenbesen und das *Hex Hex* klingen typisch nach Bibi, somit sind die wichtigsten Geräusche auch in dieser Folge vorhanden. Ansonsten könnte der Wald durchaus etwas atmosphärischer sein, für die Zielgruppe der Hörspielserie reicht das allerdings allemal.

Cover&Design

Das Cover gefällt mir an sich ganz gut, auch wenn es leider schon sehr viel über den Ausgang der Geschichte verrät. Abgesehen ist die Zeichnung recht typisch für die Bibi-Folgen, aufgefallen ist mir hier aber eine Sache ganz extrem: Wie dünn bitte sind die Beine der Junghexen?! Das ist weder normal noch irgendwie schön. Im Inlay finden sich Bilder von Bibi – und ein Screenshot von der Webseite, der gut fünf Jahre alt sein müsste. Immerhin ist oben im Menü noch das Elea Eluanda Logo zu sehen. Hier sollte vielleicht mal ein neueres Bild verwendet werden.

Auch interessant:  Kati & Azuro (8) - Fohlen in Gefahr

 

6 Kommentare

  1. Hallöchen,

    okay, der Ausdruck ist einfach typisch Du. =D Interessante Rezension. Ich hätte gar nicht gewusst, was ich da alles bemeckern soll. Muss wohl mal mehr Hörspiele anhören, die ich irgendwo vergraben habe, wenn sie überhaupt noch da sind. =D Ich glaube, Pittiplatsch habe ich noch irgendwo. =D
    Und zum Kommentar mit den dünnen Beinen: =D Jap, ich stimme dir vollkommen zu.

    Alles Liebe
    Luz

    • Hallo Maria,

      danke für deinen Kommentar. 🙂
      Hörspiele sind nicht jedermanns/fraus Sache, da hast du Recht. Trotzdem würde ich mich darüber freuen, vielleicht auch mal eins mit dir zusammen anzuhören (und zu rezensieren)?

      Viele Grüße
      Benni

      • Hallöchen,

        immer gerne doch! Und du hast mir ja praktisch den „Wink mit dem Zaunspfahl“ gegeben. =D
        Und klar, warum nicht? Die Frage ist bloß, was wollen wir anhören?

        Alles Liebe
        Luz =)

        • Hei MARIA :D,

          keine Ahnung.^^ Vielleicht die nächste (vierte) Folge von „Edgar Wallace“? Die wollte ich sowieso bald rezensieren.

          Viele Grüße
          Benni

          • Hallöchen,

            nein, nein ich bleib bei Luz. =D Der Name gefällt mir besser. =) Klar, warum nicht?

            Alles Liebe
            Luz =)

          • Hei,

            wie du willst, Maria. :/ ^^

            Dann machen wir das doch einfach, und besprechen alles weitere über Whatsapp? 😀

            Viele Grüße
            Benni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.