Die Drei ??? Hörspiel

Die Drei ??? (170) – Straße des Grauens

Die Drei ??? Fragezeichen Folge 170 Straße des Grauens Cover HD

Was ne Folge… Und mit über 80 Minuten Spielzeit auch nicht gerade eine kurze! Kann das Hörspiel trotz der Dauer Spannung erzeugen?

Story

Die drei Detektive sitzen in ihrer Zentrale und erhalten einen Anruf: Ein Herr namens Mitch Palmer behauptet, Ex-Kommissar Reynolds entführt zu haben. Er schlägt den drei Fragezeichen ein Spiel vor: Wenn sie seinen Standort ermitteln und ihn dort einfangen können, soll Reynolds frei kommen. Justus, Peter und Bob verifizieren also Reynolds Entführung und warten auf erste Hinweise von Palmer – Und die kommen schon bald, in Form eines Pakets. Neben gefälschten Ausweisen und einem Foto enthält dieses Drei geladene Schusswaffen, welche in der Geschichte aber glücklicherweise nicht gebraucht werden. Die drei Detektive begeben sich also in ihr Auto und beginnen, Palmer zu jagen – und stellen fest, dass es eigentlich um jemand ganz anderen geht.

Die Story klingt doch recht spannend, oder? Und ich kann euch sagen: Das ist sie auch! Trotz Überlänge ist die Geschichte von Minute Eins bis Minute 81 überaus spannend – und hat (meiner Meinung nach) auch keine Logik Lücken. Die Jagd nach Palmer und Reynolds, sowohl auf dem Highway als auch in Gebäuden und Tankstellen, ist toll inszeniert und fesselt den Hörer an das Kassettendeck bzw. den CD-Player. Aber die Geschichte hat ein großes Manko: Das sind nicht unsere drei Juniordetektive aus Rocky Beach! Schwelgen wir mal in Nostalgie-Gedanken an die alten Folgen: Justus, Peter und Bob hatten keine Autos, keine Führerscheine, waren immer auf Seiten des Gesetzes – unter Autorenschaft von Robert Arthur hätte sich Justus nie in den Polizeicomputer gehackt, hätte keinen Mann an einer Tankstelle überfallen und sich als Volljähriger ausgegeben, um in eine Discothek zu kommen.

Mein Fazit zur Geschichte lautet also wie folgt: Die Story ist spannend und gefällt mir persönlich sehr gut, gehört aber nicht in die Serie „Die drei ???“. Es wundert mich sowieso, dass nichts bereits das Buch durch die strengen Kontrollen seitens Kosmos gefallen ist. Auf Grund der Spannung und der wirklich guten Geschichte gibt es hier eine recht hohe Wertung – Drei ??? Fans der ersten Stunde kann ich dieses Hörspiel aber nicht ans Herz legen!

Sprecher

Die Sprecherliste ist lang – Und es sind einige bekannte Namen dabei! Neben den drei Detektiven und dem Erzähler Thomas Fritsch mischen auch noch Karin Lieneweg und Wolfgang Draeger in der Folge mit. Wolfgang Draeger ist natürlich Nostalgie pur – denken wir mal an seine Rollen als Kommissar Glockner und Old Man Yeitz. Die restlichen Nebensprecher machen ihre Sache gut, bei der Stimme am Telefon gleich zu Anfang musste ich direkt an die Folge „Der Rote Rächer“ denken.

Musik

Das Titellied wird bereits nach wenigen Takten geschnitten – Schade! Der restliche Soundtrack klingt nach einem alten Western-Film, die Musikstücke auf der B-Seite könnten auch aus „Spec Ops: The Line“ stammen. Die Musik ist passend – dennoch gefällt sie mir nicht besonders. Geschmackssache. Das „Disco-Lied“ Livin‘ on Third Street gefiel mir nicht – mit Disco-Musik der Neuzeit kann man mich aber sowieso jagen.

Effekte

Die Geräusch-Kulisse ist wirklich gut gelungen – wobei diese mir bei dieser Folge ziemlich egal war. Die Geschichte hat mich gefesselt und ich habe mich nicht wirklich auf die Effekte konzentriert.

Cover&Design

Das Cover passt – im Gegensatz zum Titel, gut zur Geschichte. Durch die Berge im Hintergrund erinnert es mich stark an „Tal des Schreckens“. Die Zeichnung ist recht schön gemacht, die Lens Flairs auf der Motorhaube gefallen mir sehr gut.

 

 

Auch interessant:  Star-Wars-Poster und der R2-D2 Wecker von CloseUp.de

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.