Die Drei ??? Hörspiel

Rezension: Die drei ??? (185) – und der Mann ohne Augen

Cover von Die drei ??? (185) - und der Mann ohne Augen

Die drei ??? (185) – und der Mann ohne Augen

Serie: Die drei ??? | Folge: 185 | Titel: und der Mann ohne Augen | Spielzeit: k.A. | Label: EUROPA | Erscheinungsdatum: 20.01.2017 | Dieses Hörspiel kaufen: Kassette (Amazon)* | Vinyl (Amazon)* | CD (Amazon)* | Download (Amazon)*

 

Eine Folge mit einem Mann, dem essentielle Körperteile fehlen, hatten wir mit Der Mann ohne Kopf schon mal. Doch trotz des ähnlichen Titels geht und der Mann ohne Augen in eine ganz andere Richtung. In welche – und ob die Folge dabei unterhalten kann – erfährst du hier in meiner Rezension.

Story

Zufällig bemerken die drei Detektive ein brennendes Haus; natürlich eilen sie sofort zur Hilfe. Sie wollen den Bewohnern helfen, zu klären ob es sich um Brandstiftung handelt oder ob das Feuer zufällig ausgebrochen ist. Bei einem zweiten Besuch der Wohnungen fällt ihnen ein Einbrecher auf, der sich an einem offenen Kamin zu schaffen macht. Justus, Peter und Bob nehmen die Ermittlungen auf, nicht ahnend, dass sie dieser Fall auf die Spur eines schlimmen Verbrechens schickt…

Dieser Fall hat sehr vielversprechend angefangen. Doch ausnahmsweise konnte und der Mann ohne Augen die Spannung auch halten und hat sich nicht in einem Wirrwarr aus Wendungen und Zufällen verloren. Zwar gibt es einen Plot Twist, der der Folge ein gänzlich neues Ziel und einen neuen Charakter verleiht, doch dieser ist verständlich und scheint nicht allzu weit hergeholt.

Auch interessant:  Top Secret (4): Der Auftrag - Robert Muchamore

Die Handlung besticht dabei endlich mal wieder durch richtige Ermittlungen. Bob recherchiert, Leute werden befragt und Einbrecher erwischt. Das gefällt mir ziemlich gut, da mindestens eine dieser drei Dinge in den vorigen Folgen meistens zu kurz kam. Die Auflösung kam nicht plötzlich, Justus hatte keinen alles entscheidenden Geistesblitz auf den sonst niemand gekommen wäre. Genau genommen ist es diesmal sogar Bob, der den entscheidenden Wink gibt.

Alles in allem ist die Geschichte von und der Mann ohne Augen endlich mal wieder eine ziemlich gute. Sie ist logisch, hat einen nachvollziehbaren, roten Faden, ist spannend und schön erzählt. Sowas darf gerne wieder öfters passieren. 🙂

Sprecher

Die Hauptsprecher sind bald seit vier Jahrzehnten dabei, klingen aber immer noch motiviert, die Rollen des Justus, Peter und Bob zu verkörpern, auch wenn Jens Wawrczeck mittlerweile ermüdet ist, immer nur über diese Rolle zu sprechen. Auch der aktuelle Erzähler Thomas Fritsch kann mit seiner ruhigen Stimmlage wieder einiges zum Hörspiel beitragen.

Wirklich interessant sind aber die Nebensprecher, die bei Die drei ??? eigentlich seit jeher aus einer sehr gesunden Mischung aus Newcomern und alten Hasen bestehen. Auch hier ist – als Top-Nebencharakter – Holger Mahlich als Inspektor Cotta dabei. Auch Daniel Welbat dürfte vielen bekannt vor kommen – schon allein wegen seinem Vater Douglas Welbat.

Auch interessant:  Ostwind (2) - Rückkehr nach Kaltenbach

Doch auch die unbekannteren Stimmen haben mir in dieser Folge gut gefallen, ohne aber – positiv oder negativ – hervorzustechen. Über Lucia Angela Mahler findet man im Internet zum Beispiel gar nichts.

Musik & Effekte

Musikalisch haben Die drei ??? mich in letzter Zeit recht positiv überrascht. Auch in dieser Folge wurde wieder einiges an Musik verwendet, wenn auch nur wenige der orchestralen „Betty-George“-Stücke. Dafür wurde erneut, wie schon in den letzten paar Folgen, wieder ein Soundtrack aus den 49-125er Folgen verwendet, der für mich zu den drei Detektiven einfach dazu gehört hat.

Die anderen Stücke haben die Atmosphäre gut unterstrichen, sind bei mir aber nicht im Ohr geblieben. Das Titellied ist und bleibt ziemlich cool. 🙂

An Geräuschen hat EUROPA auch bei und der Mann ohne Augen wieder nicht gespart. Die Umgebungsgeräusche könnten an manchen Stellen (besonders draußen) etwas dichter sein, doch hier musste ich wirklich suchen, bis mir ein paar weniger mit Effekten ausgeschmückte Szenen aufgefallen sind.

Abgesehen davon aber konnte auch Folge 185 wieder überzeugen. 🙂

Cover & Design

Das Cover zeigt den namensgebenden Mann ohne Augen, der durch die dunkle Färbung und die starken Kontraste tatsächlich irgendwie gruselig aussieht. In seiner Brille spiegeln sich Flammen, die das brennende Haus andeuten.

Auch interessant:  Rezension: Kati & Azuro (14) - Der Fluch der Donnerhexe

Wie eigentlich bei fast allen Die drei ??? Covers habe ich auch hier nicht viel zu meckern. Die Zeichnung ist schön, sie passt zur Folge, spoilert aber nicht.

1 Kommentar

  1. Pingback: Rezension: Die drei ??? (186) - Insel des Vergessens • Der ReZensionÄr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.