Die Drei ??? Hörspiel

Rezension: Die drei ??? (187) – …und das silberne Amulett

Cover von Die drei ??? (187) - ...und das silberne Amulett

Die drei ??? (187) – …und das silberne Amulett

 

Serie: Die drei ??? | Folge: 187 | Titel: und das silberne Amulett | Spielzeit: ca. 67 Minuten | Label: EUROPA | Erscheinungsdatum: 19.05.2017 | Dieses Hörspiel kaufen: Kassette (Amazon)* | Vinyl (Amazon)* | CD (Amazon)* | Download (Amazon)*

 

Die beliebteste Hörspielserie der Welt geht in die nächste Runde, und das silberne Amulett ist zaktuell die neuste Geschichte rund um unsere drei Lieblingsdetektive. Ob sie mir gefallen konnte, oder ob sie sich in die leider mittlerweile recht lange Liste der nicht so tollen, neueren Folgen einreiht, kläre ich in dieser Rezension.

Story

 

Eine Blechdose fliegt über den Zaun des Gebrauchtwarencenters T. Jonas, den drei Fragezeichen direkt in die Arme. Zeitgleich wird Bob von einem Mann angerempelt, der aber nicht der Dosenwerfer ist. Dann eröffnet Onkel Titus den Jungs, das Tante Mathilda ins Gefängnis musste, weil sie angeblich mit einer Blüte bezahlt haben soll. Wie hängt das alles zusammen?

Nun, da sind sich Justus, Peter und Bob erstmal auch nicht so wirklich sicher. Doch um diese Rätsel zu lösen, müssen Die drei ??? endlich mal wieder richtig knobeln, richtig ermitteln.

Genau dieses Element ist mir in vielen der letzten Folgen zu kurz gekommen, zu viel wurde Justus, Peter und Bob durch Zufall in die Hände gespielt, und auch die Plots selber basierten häufig auf Zufällen oder sehr kruden Plänen irgendwelcher Antagonisten. In dieser Folge ist das endlich mal wieder nicht so, die Geschichte ist äußerst bodenständig, mal abgesehen von Tante Mathildas Blüte, die man sich eigentlich auch gut hätte sparen können.

Auch interessant:  Fallen (1) - Paris

Sprecher

 

In und das silberne Amulett feiert Axel Milberg seine Premiere als Die drei ??? Erzähler. Seine Stimme gefällt mir wirklich gut, er erinnert wieder etwas mehr an Peter Pasetti. Hier hat man bei EUROPA eine wirklich gute Wahl getroffen.

Die Hauptsprecher machen ihr Sache natürlich gewohnt gut, und auch die Nebencharaktere sind durch die Bank auf einem hohen Niveau vertont. Besonders sticht hier Sarah Madeleine Tusk heraus, die Bobs Verehrerin Amber spricht. Ihre Stimme passt wie die Faust aufs Auge. Von dieser Sprecherin möchte ich in nächster Zeit gerne mehr hören, vielleicht auch mal in etwas “netteren” Rollen.

Musik & Effekte

 

Ein Großteil der Musik kam mir nicht bekannt vor und hat mir gut gefallen. Doch auch einige kultige Stücke aus den früheren Folgen finden wie­der Einzug in dieses Hörspiel. Das begrüße ich als großer Fan der musikalischen Untermalung der alten Folgen natürlich, dennoch gibt es ein paar Stücke, die ich gerne mal wieder hören würde.

Beispiel ist hier In The Middle Of The Night, das ein wahres Mysterium unter Die drei ???-Fans ist. Ob das Lied nun „gut“ ist, oder eher dem 80er-Jahre-Disco-Trash zuzuordnen ist, muss jeder für sich selbst wissen. Aber warum EUROPA das Stück auf Teufel komm raus nicht veröffentlicht, ist mir ein Rätsel.

Auch interessant:  TKKG (7) - Rätsel um die alte Villa

Die Geräusche spielen eine eher untergeordnete Rolle, sind aber immer passend eingesetzt.

Cover & Design

Das Cover finde ich richtig geil. Das Bild erweckt eine düstere Stimmung, das Amulett sieht richtig gut aus und auch der Hintergrund ist wieder sehr detailreich.

Der Titel passt gut, es hätte allerdings passendere Alternativen gegeben. Diese hätten aber vielleicht etwas mehr die Geschichte gespoilert.

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.