Hörspiel Kati & Azuro

Rezension: Kati & Azuro (15) – Spuren im Schnee

Foto von Kati & Azuro (15) - Spuren im Schnee
Cover von Kati & Azuro (15) - Spuren im Schnee

Kati & Azuro (15) – Spuren im Schnee

Serie: Kati & Azuro | Folge: 15 | Titel: Spuren im Schnee | Spielzeit: ca. 53 Minuten | Label: EUROPA | Erscheinungsdatum: 18.11.2016 | Dieses Hörspiel kaufen: CD (Amazon)* | Download (Amazon)*

 

Leider etwas verspätet stelle ich dir heute die 15. Folge von Kati & Azuro vor. Mit dem Thema Schnee kann man mich ja schon mal begeistern. Mal sehen, was das Hörspiel daraus macht…

Story

 

Kurz vor Katis und Cleos Heimatort Flintrup bleibt ein Bus mit rund 30 Passagieren aus Polen liegen. Und das auch noch bei eiskaltem Wetter mit viel Schnee. Katis Vater nimmt Boris und Natalia, zwei Kinder, die zu den Reisenden gehören, auf dem Fasanenhof auf. Boris behauptet, ein Detektiv zu sein, und verhält sich den Mädchen über ausgesprochen arrogant. Doch durch seine Detektiv-Tätigkeit bringt er sich selber und die Mädchen in große Gefahr…

Allein für den Schnee würde es eigentlich ein paar Plus-Punkte geben, eine wirklich tragende Rolle spielt er in Spuren im Schnee allerdings nicht. Um ehrlich zu sein, spielt er sogar fast gar keine Rolle.

Das eigentliche Hauptthema der Folge kann ich nur mit leichten Spoilern verraten: Zigaretten. Wie aktuell der Zigarettenschmuggel aus östlichen Staaten über die deutsche Grenze ist kann ich nicht sagen, aber als Thema für die Folge hat es mir eigentlich ganz gut gefallen. Spoiler Ende.

Auch interessant:  Elea Eluanda (2) - Allein zu Hause

Kati und Cleo spielen in dieser Folge mal wieder Detektiv. Wie toll ich das finden soll weiß ich nicht so wirklich, Bibi und Tina schaffen es in den meisten Folgen ja auch ohne irgendwelche Krimi-Elemente auszukommen. Der „Fall“ ist auf jeden Fall sehr unkomplex und ist auch für kleinere Kinder gut zu verstehen.

Im Gegensatz zu einigen der letzten Folgen leidet der Fokus Pferd auch nicht unter dem Detektivspiel. Cool. 🙂 Spuren im Schnee verweist übrigens häufig auf eine frühere Folge von Kati & Azuro, die ich nicht kannte. Die Geschichte war trotzdem problemlos zu verstehen.

Alles in allem war dies nicht die stärkste Kati-Geschichte, und ich habe manchmal das Gefühl, dass die Autoren nicht so recht wissen, wo sie mit dieser Serie nun hin wollen. Detektiv oder Pferd? Immer mal wieder werden die Themen in den einzelnen Folgen anders gewichtet oder teils sogar ganz weg gelassen. Als Titel der Serie würde (zumindest bei dieser Folge) Kati und Cleo lösen Detektivfälle mit Pferden besser passen.

Sprecher

 

Die Sprecherinnen von Kati und Cleo kann ich hier eigentlich nur schon wieder loben. Zwar sind die Stimmen alles andere markant, wenn man ehrlich ist, sind es eigentlich typische Ponyhof-Stimmen, doch Emotionen können sie top rüber bringen. Ich glaube den beiden, was sie dort spielen.

Auch interessant:  TKKG (6) - Angst in der 9a

Holger Mahlich ist mal wieder als Polizist zu hören, der Arme hat echt nichts anderes mehr zu tun. Die restlichen Sprecher waren auch ganz gut, die polnischen Akzente klangen aber sehr gestellt.

Musik & Effekte

 

Das Titellied ist wie es ist, toll ist es aber nicht gerade. Die sonstige Musik gefällt mir gut, auch wenn sie in dieser Folge gefühlt etwas mehr in den Hintergrund getreten ist.

Ebenso kamen mir die Geräusche in Spuren im Schnee etwas rarer gesät vor als sonst, das kann aber durchaus auch Einbildung sein. Die Geräusche, die mir aufgefallen sind, haben mir aber gewohnt gut gefallen (das Fahren eines Autos im Schnee-Matsch zum Beispiel).

Cover & Design

 

Das Cover sieht irgendwie aus wie jedes andere Kati & Azuro Cover auch. Einen so hohen Wiedererkennungswert, wie ihn viele Covers von Die drei ??? haben, muss sich diese Serie wohl erst erarbeiten. Ich finde es trotzdem recht schön, es zeigt eine Schlüsselszene aus dem Hörspiel, ohne wirklich krass zu spoilern.

Im Inneren der Hülle findet man noch einen Werbeflyer zu der neuen EUROPA-Serie Die Punkies, würde sich hier jemand für eine Rezension dazu interessieren?

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.