Hörspiel TKKG

TKKG (9) – Abenteuer im Ferienlager

TKKG9AbenteuerimFerienlager

Gespenster am Fenster, die gibt’s natürlich nie – wurde mir schon mit vielleicht 5 Jahren auf den Wunderwolke-CDs gelehrt. Doch trotzdem glaubt eine Uralte Dame daran, dass es vor ihren Fenstern spukt.

Story

Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby die Pfote sind gemeinsam mit ihrem Betreuer und vielen anderen Kindern und Jugendlichen in einem Ferienlager an der Nordsee. Als sie eine kleine Wanderung machen, fällt ihnen ein Mann in einem Auto auf, der eine ältere Frau extra nass spritzt, indem er durch eine Pfütze nahe der Frau fährt. Die TKKG-Bande ermittelt, dass der Mann ein Immobilienmakler ist und mehrere Häuser in der Umgebung kaufen möchte, auch das der alten Frau. Die Frau lädt die TKKG-Bande also nach Hause ein und erzählt von Geistern, die vor ihren Fenstern spuken. Die TKKG-Bande ermittelt, dass der Sohn des Maklers die „Geister“ in Form von verkleideten Menschen engagiert hat, um die Frau aus ihrem Haus zu vertreiben. Hat sich der Autor von „Fünf Freunde und das gefährliche Antoniusfeuer“ etwa von dieser Geschichte inspirieren lassen? Auf der B Seite erhält Gaby einen Drohbrief, dessen Autor androht, Oscar etwas anzutun. Die Freunde haben schnell einen Verdacht und überführen den Täter, der außerdem noch mehrere Waffen von der Bundeswehr gestohlen hat. Eigentlich besteht diese Kassette/Platte (oder CD) aus 2 Kurzgeschichten, da Site A und B praktisch unabhängig voneinander funktionieren. Die beiden Geschichten sind entsprechend eher kurz, außerdem gab es die A-Geschichte mit dem „Vertreiben aus dem Haus“ schon zu häufig, denken wir mal an „Die Drei Fragezeichen und der Verschwundene Schatz“. Die Story gefiel mit bei der B-Seite etwas besser, trotzdem reicht es hier nicht für eine wirklich gute Bewertung.

Auch interessant:  Der Besuch der alten Dame - Friedrich Dürrenmatt

Sprecher

Die Sprecher machen ihre Sache sehr gut. Die Hauptsprecher sprechen wie gewohnt sehr solide, aber auch die Nebensprecher machen eine gute Figur. Es gibt niemanden mit einer Stimme, bei der ich mir denke „Die bleibt mir für immer im Ohr“ – trotzdem gibt es hier eine Hohe Punktzahl für die solide Sprecherleistung.

Musik

Das TKKG-Titelmusik gefällt mir nicht besonders – die Zwischenmusik in dieser Folge umso mehr. Hier kommt eine gesunde Mischung aus „Fünf Freunde“ und „TKKG“ zum Einsatz, die sehr gut zu dem Szenario nahe des Meeres passt.

Effekte

Noch etwas von den „Fünf Freunden“: Die Möwen. Diese klingen gleich wie bei z.B. „Fünf Freunde auf der Felseninsel“. Die Effekte sind gewohnt toll eingesetzt, alles klingt völlig echt und toll.

Cover&Design

Das Cover zeigt mal endlich die komplette TKKG-Bande inkl. Oscar. Sie lehnen an einem Baum. Das „Strand-Feeling“ hätte man hier besser erfassen können, z.B. mit Meer im Hintergrund – Aber auch so sieht das Cover sehr schön aus.

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.